Einladung zur Subskription

Verein für Altertumskunde und Heimatpflege Haltern e.V. gibt Quellen zur Familienforschung heraus

Demnächst wird der Verein für Altertumskunde und Heimatpflege Haltern die kompletten Kirchenbücher von St. Sixtus Haltern und St. Andreas Hullern als unentbehrliches Quellenwerk für Familienforscher veröffentlichen.

Sie enthalten als Vorläufer der Standesamtsregister alle Tauf-, Heirats- und Sterbeeinträge der Pfarreingesessenen, ab etwa 1810 auch die Berufe und die Wohnorte der Familien, in Hullern zusätzlich die älteren Hausnummern.

Die rund 25.000 Tauf- und Heiratseinträge laufen von 1638/9 - 1683/4 und 1741 bis 1875 in Haltern, von 1663 bis 1875 in Hullern. Sie sind in vier Bänden fortlaufend nach der Chronologie und den Namen der Ehepaare wiedergegeben. Ein Register erschließt die Edition und erlaubt es dem genealogisch oder heimatgeschichtlich Interessierten, alle benötigten Informationen über ein gesuchtes Ehepaar (statt bloß einzelne Einträge) in kurzer Zeit herauszusuchen, ohne viele Stunden über den handschriftlichen Originalen bzw. Reprophotographien des Bistumsarchivs zubringen zu müssen.

Die Totenregister umfassen rund 5.000 Einträge — für Haltern ab 1782, für Hullern ab 1738 — und sind alphabetisch nach den Familiennamen geordnet.

Diese Kirchenbuchedition wird im Buchhandel nicht erhältlich sein. Wer Interesse hat, kann sie über Subskription für 80,-- € bei der Stadtbücherei bestellen (Stadtbücherei Haltern am See , Lavesumer Str. 1g, 45721 Haltern am See). Diese Edition wird in Druck gegeben, sobald sich mindestens 50 Interessenten gemeldet haben. Sie wird im Laufe des Herbstes ausgeliefert werden und eignet sich so auch als Weihnachtsgeschenk für alle Erforscher ihrer hiesigen Vorfahren.

In einer gedrängten Einleitung gibt der Abschreiber und Herausgeber, Martin Heilken aus Reken, aus seiner langjährigen Erfahrung Auskunft über Zustandekommen der Edition, über Fehlerquoten und Zuverlässigkeit der Quellen.

Haltern am See, 05.09.2008


 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Heimatfreunde,

nach langem Vorlauf ist es endlich so weit: Die in mehrjähriger Arbeit von Martin Heilken transkribierten Kirchenbücher der Stadt Haltern und der Gemeinde Hullern von 1636 – 1875 sind fertig!

Noch nie in der Geschichte unseres Vereins haben wir ein umfangreicheres Werk geschultert, das in seiner Bedeutung für die Fortschreibung unserer Stadtgeschichte sicherlich nur noch mit den im Jahre 2004 von Dr. Gerhard Schmitt veröffentlichten Ratsprotokollen des Stadtschreibers Schierle zu vergleichen ist.

Zur Vorstellung dieses außergewöhnlichen Werkes möchte der Vorstand Sie und Ihre Freunde

am

Donnerstag, dem 25. Juni 2009, um 19.00 Uhr

in die Kassenhalle der Stadtsparkasse Haltern am See, Koeppstraße

einladen.

Ich freue mich schon jetzt darauf, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Ihr

Franz Schrief

Vorsitzender