Carola Pohlmann, Kathrin Bergemann, Bernhard E. Köster: WIE ARMINIUS UND VARUS IHREN WEG INS KINDERZIMMER FANDEN, Kinder und Jugendbücher aus vier Jahrhunderten, Ein Beitrag zum Varusjahr 2009

Carola Pohlmann, Kathrin Bergemann, Bernhard E. Köster

WIE ARMINIUS UND VARUS IHREN WEG INS KINDERZIMMER FANDEN

Kinder- und Jugendbücher aus vier Jahrhunderten
Ein Beitrag zum Varusjahr 2009

INHALTSVERZEICHNIS

Bodo Kumpel: Zum Geleit

Franz Schrief: Grusswort des Vereins für Altertumskunde und Heimatpflege Haltern am See e.V

Ingrid Kissling: Grusswort der „Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V“

Der Katalog erscheint als Band 14 der Beiträge zur Geschichte der Stadt Haltern.

Während der Ausstellung kostet der Band 15,00 Euro. Preis nach Ausstellungsende: 22,50 Euro.

Die Mitglieder des Altertumsvereins Haltern und die Freunde der Stadtbücherei erhalten den Band für 12,00 Euro.

Bernhard E. Köster: Vorwort

AUFSÄTZE
Carola Pohlmann: "Hermann der Befreier“ - Die Figur des Arminius in der Kinder und Jugendliteratur vom 18.Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.

Kathrin Bergemann: Arminius und Varus in der Kinder- und Jugendliteratur ab 1945

Bernhard E. Köster: Als die Römer frech geworden... ein Kinderlied?

KATALOG
1. Kinderbücher
2. Sammelbilderalben
3. Schulbücher
4. Lieder- u. Kommersbücher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Heft 91, Dezember 2009, besprach Othmar Hicking den Katalogband:

"Als Beitrag zum Varusjahr 2009, dem regional und überregional mit zahlreichen Veranstaltungen begangenen Jubiläumsjahr zum Gedenken an die berühmte Varusschlacht 9 n. Chr. im Teutoburger Wald, zeigte die Stadtbibliothek der ‚Römerstadt‘ Haltern am See in Zusammenarbeit mit der Staatsbibliothek zu Berlin und mit Unterstützung des Vereins für Altertumskunde und Heimatpflege Haltern die Ausstellung "Wie Arminius und Varus ihren Weg ins Kinderzimmer fanden. Kinder- und Jugendbücher aus vier Jahrhunderten" (21.4.09- 30.9.09).

 

 

 

 

 

Die Bücherschau präsentierte rd. 50 Titel aus der Zeit von 1779 bis zur Gegenwart und bot damit eindrucksvollen exemplarischen Überblick über mehr als 200 Jahre Geschichte deutscher KJL zum Arminius-Stoff. Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog gleichen Namens erschienen (2009, 130 S., zahlr. s/w-Abb., Hardcover, 22,50 €). Der Textteil umfasst drei größere Aufsätze: Carola Pohlmann behandelt die Figur des Arminius/Hermann in der KJL vom 18. Jh. bis zum Ende des 2. Weltkrieges, Kathrin Bergemann untersucht die Behandlung des Stoffes in der KJL ab 1945 und Bernhard E. Köster widmet sich dem nach wie vor bekannten Lied Victor von Scheffel‘s (1826-1886) Als die Römer frech geworden (Erstdruck 1849). Zwar sind vereinzelt auch in historischen Titeln Bemühungen um eine sachliche und ausgewogene Darstellung festzustellen, überwiegend gibt jedoch erst die moderne KJL die mythisch-nationale Überhöhung des Arminius/Hermann zugunsten geschichtswissenschaftlich abgesicherter Objektivität auf und behandelt ihn befreit von Idealisierungen, Fiktionalisierungen und nationalen Tendenzen als historische Persönlichkeit. Auf den Textteil folgt der Katalogteil, der, gegliedert in die vier Abschnitte Kinderbücher, Sammelbilderalben, Schulbücher sowie Lieder- und Kommersbücher, die Exponate exakt bibliographiert und fundiert kommentiert. Leider fehlt auch diesem Katalog jegliches Register und wirklich schade, dass aus Budgetgründen sämtliche Abbildungen ausschließlich s/w gehalten sind und auf farbige Wiedergaben verzichtet werden musste. Insbesondere aufgrund seiner Textbeiträge ist der Katalog jedoch als Monographie von wesentlicher Bedeutung für die Geschichte der Gestaltung des Arminius/Hermann-Stoffes in der deutschsprachigen KJL. "
Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur