Nach der Zerstörung des Museums im März 1945 wurden die Exponate, die den Krieg überstanden hatten, neun Jahre eingelagert. Am 20.07.1954 konnte das Römisch-Germanische Museum in der "Alten Post" (Merschstraße 26) wieder eröffnet werden.

Das Museum verbleibt bis 1958 in diesem Gebäude.

Die Eintrittspreise

 

 

 

 

 

 

Das Museum befand sich im Gebäude an der linken Bildseite.

 

 

 

 

 

 

 

Blick in die Merschstraße (links: das Museum)

 

aus: C. Schuchhardt, Führer durch die Ausgrabungen bei Haltern, 3. Aufl., Haltern 1906

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Führer durch das Römisch-Germanische Museum Haltern aus dem Jahre 1954 kann hier geladen werden. Entsprechend den Umständen der Zeit bestand er nur aus wenigen Seiten.