Veröffentlichungen (Auswahl)

Schüler (u.a.):

 

Georg Loeschcke (* 28. Juni 1852; † 26. November 1915)

Georg Loeschcke

* 28. Juni 1852 in Penig, Sachsen; † 26. November 1915 in Baden-Baden

1871 - 1876 Studium der Archäologie in Leipzig und Bonn

1876 Reisen nach Griechenland, Italien; Stipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts

Bearbeitung der von Heinrich Schliemann ausgegrabenen Keramik der Schlachtgräber von Mykene, zusammen mit Adolf Furtwängler

1876 Promotion in Bonn (historisch-epigraphisches Thema bei Arnold Schäfer)

1877 - 1879 Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts (Italien, Griechenland)

1879 Professor für Klassische Philologie und Archäologie in Dorpat (heute: Tartu, Estland)

1889 Ruf nach Bonn

1895/96 Dekan der Fakultät

1909/10 Rektor der Universität.

1900 an den Ausgrabungen in Haltern beteiligt

1912 Ruf an die Berliner Universität

1913 Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften.

Georg Loeschcke und Alexander Conze sind die Mitbegründer der Römisch-Germanischen Kommission (Gründung 1901).

Georg Loeschcke war Ehrenmitglied des Altertumsvereins Haltern.

 

Georg Loeschcke

* 28. Juni 1852; † 26. November 1915